Ehrenamts-Adventskalender: 01. Dezember 2017

Ehrenamtlich tätig zu sein, heißt auch im Alter noch gebraucht zu werden

Ingrid Hauer (r.) bedient die Gäste des Cafés. (Foto: OBK)
   Ingrid Hauer (r.) bedient Gäste des Cafés. (Foto: OBK)

Fast 40 Jahre lang war die Gummersbacherin Ingrid Hauer als Diakonin in einer Kirchengemeinde in Pakistan tätig. Dort arbeitete sie überwiegend mit Frauen und Kindern. Als Ingrid Hauer vor zehn Jahren als Pensionärin in die Kreisstadt zurückkehrte, fühlte sie sich „entwurzelt“.

Als sie eine langjährige Bekannte traf, die ihr erzählte, wie sehr sie als Großmutter eingespannt sei, „da wurde mir einmal mehr bewusst, wie sehr ich mich nach neuen Aufgaben sehnte!“, sagt Ingrid Hauer.

Sie nahm Kontakt zur Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde im Gummersbacher Denkmalweg auf. Dort erfuhr sie von dem leerstehenden Café an der Kaiserstraße. „Das wollte ich wiederbeleben und eine Einrichtung für ältere Menschen anbieten. So ist ein Frühstückscafé für Seniorinnen und Senioren entstanden!“ Helfende Hände waren schnell gefunden. Seit sechs Jahren bietet Ingrid Hauer im sechsköpfigen Team wöchentlich ein gut besuchtes Café an der Kaiserstraße an.

„Rund 20 Gäste treffen sich hier donnerstags um 9:00 Uhr zum gemeinsamen Start in den Tag und tauschen sich bei Kaffee und Brötchen aus.“

Auch neue Besucher sind immer herzlich willkommen. Mit einem Kostenbeitrag von 4 Euro pro Person gelingt es Ingrid Hauer und ihrem Team ein liebevoll angerichtetes Frühstücksbuffet anzubieten. „Im Begegnungscafé sind meine Gäste und auch ich angekommen. Mir macht es Spaß, wenn andere sich freuen und ich freue mich, dass ich auch mit 77 Jahren noch gebraucht werde!“
 

Kontakt zum Begegnungscafè

Ingrid Hauer
Kaiserstraße 55
51643 Gummersbach



Letzte Änderung: 01. Dezember 2017