Demografieforum Oberberg

Logo Demografieforum OberbergDemografieforum Oberberg

Weniger, älter, bunter sind die Kernaussagen der demografischen Entwicklung, die auch im Oberbergischen Kreis bereits eingesetzt hat.

Die Bevölkerungszahl in den Städten und Gemeinden sinkt, es werden weniger Kinder geboren und die Menschen werden älter. Die Lebensentwürfe jedes Einzelnen sind bunter und von nationalen und internationalen Wanderungen bestimmt.

Um die besonderen Herausforderungen des gesellschaftlichen Wandels anzunehmen, haben sich der Oberbergische Kreis und seine kreisangehörigen Städte und Gemeinden zu einer gemeinsamen Arbeitsebene, dem Demografieforum Oberberg zusammengeschlossen.

Neben  den nachfolgenden aktuellen Informationen aus dem Demografieforum finden Sie weitere Themen über die linke Menueleiste.

 

Aktuelles aus dem Demografieforum

 

Titelseite Beitrag zur Kreisentwicklung, Ausgabe 1/2016

Kein Abschluss ohne Anschluss
Beitrag zur Kreisentwicklung, Ausgabe 1/2016 
PDF-Logo

 

Die neue Broschüre des Oberbergischen Kreises „Kein Abschluss ohne Anschluss“ wird zu Beginn des neuen Schuljahres an die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen an allen oberbergischen Schulen verteilt. Das informative Heft bietet Eltern Orientierung für den Prozess der Berufswahl ihrer Kinder.

 

Titelseite Gemeindeporträts Oberbergischer Kreis

Gemeindeporträts Oberbergischer Kreis – Bevölkerungsdaten zum 31.12.2014 sowie Prognosedaten zum 01.01.2014 
Zahlen, Daten, Fakten, Ausgabe 1/2016 
PDF-Logo

 

Für jede Kommune wurden aussagekräftige Daten zusammengestellt. Umfangreiches Zahlenmaterial ist in anschaulichen Grafiken zusammengefasst und übersichtlich präsentiert. Der Schwerpunkt liegt bei der Entwicklung der verschiedenen Altersgruppen und bei den Zu- und Fortzügen (Wanderungen) im Jahr 2014.

 

Datengrundlage sind die vom Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) veröffentlichten Bevölkerungszahlen, die auf der Grundlage des Zensus vom 09.05.2011 fortgeschrieben wurden.

Titelseite Demografiebericht Oberbergischer Kreis

Demografiebericht Oberbergischer Kreis
Daten zum 31.12.2014 sowie Prognosedaten zum 01.01.2040
Zahlen, Daten, Fakten - Ausgabe 2/2015
PDF-Logo

 

Der Demografiebericht enthält wesentliche Daten zur Bevölkerungsentwicklung zum Stichtag 31.12.2014. Datengrundlage sind die vom Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) veröffentlichten Bevölkerungszahlen, die auf der Grundlage des Zensus vom 09.05.2011 fortgeschrieben wurden.
 

Neubaugebiet Lindlar-West

Demografieforum Oberberg: Junge Familien fühlen sich wohl in Lindlar

 

Bei einer Fragebogenaktion des Gymnasiums Lindlar im Rahmen des Demografieforums Oberberg haben Schülerinnen und Schüler eines Leistungskurses Sozialwissenschaften Familien in Lindlarer Neubaugebieten befragt
(Pressemitteilung des Oberbergischen Kreises vom 16.11.2015)

Titelseite Motive Zu- und Fortzüge Lindlar - Zahlen, Daten, Fakten, Ausgabe1/2015

Motive der Zuzüge Lindlar
Zahlen, Daten, Fakten - Ausgabe 1/2015 
PDF-Logo

 

Eine Fragebogenaktion des Gymnasiums Lindlar im Rahmen des Demografieforums Oberberg
 

Säulendiagramm über die Bevölkerungszahlen im Oberbergischen Kreis

Bevölkerungszahl im Oberbergische Kreis

 

Zahl der Einwohner auf 270 618 Einwohner gestiegen

IT.NRW veröffentlicht Bevölkerungszahlen zum 31.12.2014. Die von IT.NRW fortgeschriebene Bevölkerungszahl berücksichtigt neben den Geburten und Sterbefällen sowie den Zu- und Fortzügen (Wanderungen) auch Korrekturen aufgrund nachträglich berichtigter Meldefälle. Somit ist die der Bevölkerungszahl gegenüber 2013 um insgesamt 328 Einwohner gestiegen.

Säulen- und Kurvendiagramm über den Gsamtsaldo aufgrund der natürlichen Entwicklung und der Wanderungen im Oberbergischen Kreis

Bevölkerungszahl im Oberbergischen Kreis erstmalig seit 2004 gestiegen

 

Der Oberbergische Kreis hatte im Jahr 2014 einen Bevölkerungszuwachs von 224 Einwohnern. Erstmalig seit 2004 kann der Wanderungssaldo wieder den negativen natürlichen Saldo ausgleichen.

Werben für den aktuellen

Den eigenen Weg in den Beruf finden

 

Mit dem neuen „Beitrag zur Kreisentwicklung“ (Ausgabe 02/2015) unterstützt der Oberbergische Kreis Schülerinnen und Schüler dabei, ihren eigenen Weg in den Beruf zu finden.
(Pressemitteilung des Oberbergischen Kreises vom 21.08.2015)

Kurvendiagramm über die Zu- und Fortzüge im Oberbergischen Kreis

Zu- und Fortzüge (Wanderungen) im Oberbergischen Kreis

 

Bei den von IT.NRW veröffentlichten Zahlen über die Zu- und Fortzüge in 2014 im Oberbergischen Kreis stehen 15744 Zuzügen insgesamt 14810 Fortzüge gegenüber. Das ergibt erstmals nach 2004 wieder einen positiven Wanderungssaldo von plus 934.

Kreisdirektor Jochen Hagt (l.) ermuntert Ortsgemeinschaften die

Zukunftswerkstatt Dorf: Kreis schult wieder kostenlos engagierte Dorfgemeinschaften

 

Gemeinsam lernen - Zukunft der Dörfer gestalten: Es sind noch Plätze frei in der nächsten Zukunftswerkstatt Dorf! Das Seminar findet an insgesamt fünf Wochenendterminen halbtags statt. Aktuelle Informationen finden Sie auf der Internetseite www.obk.de/zukunftswerkstatt

Kreisdirektor Jochen Hagt erläutert die demografische Entwicklung und die Auswirkungen auf den oberbergischen Arbeitsmarkt. (Foto:OBK)

„Zukunft für Fachkräfte“ - Kreisbroschüre kommt kostenlos in alle oberbergischen Haushalte

 

Informationen rund um das Thema „Zukunft für Fachkräfte“ bietet der aktuelle Beitrag zur Kreisentwicklung (Publikation 01/2015), den der Oberbergische Kreis herausgibt.
(Pressemitteilung des Oberbergsichen Kreises vom 14.01.2015)

 

Archiv "Aktuelles aus dem Demografieforum"

 

Fotonachweis (von oben nach unten):

© yanlev - fotolia.com
© pdesign - fotolia.com
© obk
© obk
© woodapple - fotolia.com
© Grafik obk, Daten IT.NRW
© Grafik obk, Daten IT.NRW
© obk
© michaeljung - fotolia.com
© Grafik obk, Daten IT.NRW
© obk
© obk
© kurhan - fotolia.com

 



Letzte Änderung: 22. August 2016