Projekt - Mut tut gut - an Grundschulen

Das Mädchentraining und die Jungenarbeit an Grundschulen sollen den Mädchen und den Jungen einen selbstsicheren Umgang mit

  • ihren Gefühlen,
  • ihren Wünschen,
  • ihren Wahrnehmungen,
  • ihren Rechten und
  • ihren Grenzen ermöglichen.

Das Mädchentraining und die Jungenarbeit sind ein Konflikttraining; die zwei Seiten einer Medaille.

Sie dienen beide der Prävention und damit dem Opferschutz.

 

An dem Projekt können 16 Jungen - vorranging aus dem 3. und 4. Schuljahr - teilnehmen unter folgenden Voraussetzung:

  • Abrechnung über Landesmittel,
  • Kinder (Eltern) zahlen die Gebühren selbst.

Zu dem Projekt gehört auch ein Elternabend.
Die Kursleiter bzw. -leiterinnen erfragen bitte die Bedingungen.

Entstehen mir Kosten?

Die Gebühren erfahren Sie auf Anfrage.

Zurück zur Startseite "Anliegen A-Z"