Verpflichtungserklärung

Auslandsbesuch, Einladung, Besuchsvisum

Die Verpflichtungserklärung ist eine schriftliche Erklärung, durch die sich jemand verpflichtet, alle Kosten zu übernehmen, die öffentlichen Stellen im Bundesgebiet durch einen von ihm eingeladenen Besuch aus dem Ausland entstehen können.

Die Erklärung muss in visapflichtigen Ländern in aller Regel bei der dortigen deutschen Botschaft vorgelegt werden, um eine Einreiseerlaubnis (Visum) zu erhalten.

Grundsätzlich ist für jede einzelne Person, die nach Deutschland einreisen möchte, eine eigene Verpflichtungserklärung abzugeben. Für Ehepaare und ihre bis zu drei minderjährigen Kinder kann ausnahmsweise eine gemeinsame Verpflichtungserklärung ausgestellt werden.

Eine Verpflichtungserklärung kann nur erteilt werden, wenn

  • das Einkommen des/der Einladenden die eigene Pfändungsfreigrenze pro eingeladener Person um mindestens 50 € übersteigt,
  • jede Person, die die Erklärung abgibt, zur Beglaubigung der Unterschrift persönlich in der Ausländerbehörde erscheint,
  • alle notwendigen Angaben zur eingeladenen und zur eigenen Person vollständig und korrekt vorliegen.

WICHTIG!

Ab dem 01.03.2019 müssen alle Angaben zur Verpflichtungserklärung ONLINE abgegeben werden.

Alle Angaben mit einem Sternchen (*) sind verpflichtend. Das Formular muss sorgfältig und vollständig ausgefüllt werden, weil Ihre Angaben ohne weitere Prüfung in die Verpflichtungserklärung übernommen werden.

Welche Unterlagen muss ich beim persönlichen Erscheinen in der Ausländerbehörde mitbringen?

Einen gültigen Personalausweis oder Reisepass und einen Nachweis des aktuellen Einkommens durch

  • Lohn- oder Gehaltsabrechnungen der letzten drei Monate (Arbeitnehmer),
  • Bescheinigung des Steuerberaters über das derzeitige NETTOeinkommen (Selbstständige),
  • aktueller Rentenbescheid (Rentner).

Ihre Vorgangsnummer sollten Sie ebenfalls mitbringen. Sie wird Ihnen in der E-Mail mitgeteilt, durch die der Empfang Ihrer Daten bestätigt wird.

Entstehen mir Kosten?

Für eine Privateinladung ist eine Gebühr in Höhe von 29 € zu zahlen. Es kann mit Bargeld oder einer EC-Karte gezahlt werden.

Weitere Informationen

Servicezeiten der Ausländerbehörde :

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 08:00 - 12:00 Uhr,

zusätzlich Donnerstag von 13:00 - 17:30 Uhr

 

Zurück zur Startseite "Anliegen A-Z"