Prostitutionstätigkeit Anmeldebescheinigung und allgemeine Beratung

Anmeldebescheinigung und Beratung nach dem Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG)

Wer als Prostituierte oder Prostituierter überwiegend im Oberbergischen Kreis tätig werden möchte, hat dies persönlich beim Kreisordnungsamt anzumelden.

Vor der Anmeldung kontaktieren Sie bitte zunächst das Gesundheitsamt für eine Gesundheitliche Beratung.
 

Terminabsprache erforderlich!
Ein Termin kann telefonisch oder per E-Mail vereinbart werden.

Welche Unterlagen benötige ich?

  • ein Lichtbild (biometrisches Foto)
  • Meldebescheinigung vom Einwohnermeldeamt
  • Ihren Personalausweis oder Reisepass
  • ein aktueller Nachweis der Gesundheitsberatung (► erhältlich beim Gesundheitsamt)
  • bitte überlegen Sie bereits vor dem Gespräch, ob und welchen Alias-Namen (Pseudonym) Sie verwenden möchten

Wenn Sie weder die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen noch aus einem EU-Staat stammen, bringen Sie bitte außerdem mit

  • Ihren Heimatpass
  • Ihren Aufenthaltstitel
  • ggf. einen Ausweisersatz

Entstehen mir Kosten?

Die Beratung und Anmeldung ist kostenlos.

Weitere Informationen

Weitere allgemeine Informationen und wichtige Notfallnummern finden Sie rechts am Rand.

Informationen bezüglich des Coronavirus (SARS-CoV-2) vom 23.03.2020

 

Zurück zur Startseite "Anliegen A-Z"