Ausnahmegenehmigung vom Lkw-Fahrverbot in der Ferienreisezeit

Ferienreiseverordnung

Lastkraftwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 7,5 Tonnen sowie Anhänger hinter Lastkraftwagen dürfen auf bestimmten Autobahnen oder Autobahnabschnitten an Samstagen in der Zeit vom 1. Juli bis 31. August in der Zeit von 07:00 bis 20:00 Uhr nicht verkehren.

In Einzelfällen kann eine Ausnahmegenehmigung durch das Straßenverkehrsamt erteilt werden. Für Antragsteller mit Wohn- oder Betriebssitz in Gummersbach, Radevormwald, Wiehl oder Wipperfürth ist ein entsprechender Antrag beim örtlichen Ordnungsamt zu stellen. Für Antragsteller mit Wohn- und Betriebssitz in den Gemeinden Morsbach und Reichshof ist ein entsprechender Antrag beim Tiefbauamt der Gemeinde Reichshof zu stellen.

Grundsätzlich ist zu sagen, dass wirtschaftliche Gesichtspunkte nicht die Erteilung einer Ausnahmegenehmigung rechtfertigen.

Die Kontaktaufnahme kann persönlich oder durch eine beauftragte Person sowie schriftlich, per E-Mail oder per Telefax erfolgen.

Kontakt:
Telefon: 02261 88-3622
E-Mail: amt36.verkehrssicherung@obk.de

Welche Unterlagen benötige ich?

Ein vollständig ausgefüllter und unterschriebener Antrag mit der Begründung, warum der Transport an keinem anderen Tag erfolgen kann, ist vorzulegen.

Entstehen mir Kosten?

Es entstehen Ihnen Kosten, die nach der jeweiligen Gültigkeitsdauer der Genehmigung berechnet werden.

Zurück zur Startseite "Anliegen A-Z"