Ehrenamtliche Vormundschaft für minderjährige Flüchtlinge

Projekt "Do it!"

Minderjährige Flüchtlinge, die ohne Begleitung ihrer Eltern nach Deutschland einreisen, stellen eine besonders schutzbedürftige Gruppe unter den Flüchtlingen dar. Die Ursachen für ihre Flucht sind vielfältig und meist eine Kombination mehrerer Faktoren: bewaffnete Konflikte, ethnische, religiöse oder geschlechtsspezifische Verfolgung, Misshandlungen und Menschenrechtsverletzungen, große Not und Armut.

Zur dauerhaften Verbesserung der Strukturen bei der Aufnahme und Versorgung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen unterstützt das Kreisjugendamt deshalb im Wege einer Beteiligung am Projekt „Do it!“ die Bestellung ehrenamtlicher Vormünder für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge durch die zuständigen Amtsgerichte. Dabei erfolgt sowohl die Gewinnung und Qualifizierung als auch die anschließende dauerhafte Begleitung ehrenamtlicher Vormünder durch das Kreisjugendamt.

Die Qualifizierung zielt auf die Themenschwerpunkte des Rollenverständnisses und der Aufgaben als Vormund, der Zusammenarbeit in der Jugendhilfe, dem Training interkultureller Kompetenzen, dem Umgang mit Trauma und Flucht und dem Kompetenzerwerb im Asyl- und Ausländerrecht ab. Darüber hinaus erhält jeder ehrenamtliche Vormund ein auf die Region abgestimmtes Handbuch für die praktische Arbeit. Die Begleitung und Beratung wird kontinuierlich in gemeinsamen regelmäßigen und vom Fachdienst moderierten Treffen sowie je nach Bedarf durch individuelle Fallberatungen oder Supervisionen sichergestellt.

Das Kreisjugendamt bereitet Sie auf Ihre Aufgabe als Vormund vor und begleitet Sie bei der Wahrnehmung Ihrer Tätigkeit durch:

  • Einführungsschulung „Starthilfe für Vormünder“
  • Informationsveranstaltungen zu Schwerpunkthemen
  • Einzelfallberatung
  • Gesprächskreise mit anderen ehrenamtlichen Vormündern zum Erfahrungsaustausch

Welche Behörde ist sonst noch zuständig?

  • Jugendamt des Oberbergischen Kreises, Gummersbach
  • Jugendämter der Städte Gummersbach, Wiehl und Wipperfürth

Entstehen mir Kosten?

Kostenfrei.

Weitere Informationen

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge brauchen ehrenamtlich tätige, engagierte Vormünder, die sie begleiten, unterstützen und achten auf:

  • Schulbildung und berufliche Ausbildung
  • Rechtliche Vertretung
  • Klärung der aufenthaltsrechtlichen Situation
  • Angemessene Unterbringung
  • Medizinische Versorgung.

 

Was wir von Ihnen erwarten:

  • Bereitschaft, einen Teil Ihrer Freizeit für die Belange Ihres Mündels zu verwenden
  • Sich mit der Situation von jungen Flüchtlingen vertraut zu machen
  • Teilnahme an einer Einführungsschulung
  • Sich mit Verwaltungen und Behörden auseinander zu setzen
  • Sich bei Schwierigkeiten und Fragen rechtzeitig Hilfe zu holen

 

Was wir nicht erwarten:

  • Aufnahme des Kindes in Ihren Haushalt
  • Finanzielle Aufwendungen
  • Genaue Kenntnisse über das Herkunftsland
  • Rechtliche Vorkenntnisse
     

Weitere Information finden Sie auch auf der Internetseite http://www.do-it-transfer.de/.

Rechtliche Grundlagen

  • Sie sind mindestens 18 Jahre alt
  • Erweitertes Führungszeugnis ohne Eintragungen

Zurück zur Startseite "Anliegen A-Z"