Jugend musiziert auf Schloss Homburg

In der Neuen Orangerie gastieren die Preisträgerinnen und Preisträger des diesjährigen Wettbewerbs im Oberbergischen Kreis

Datum und Uhrzeit

Sonntag, 18.02.2018, 17:00 Uhr

Ort

© Robert Puppel
© Robert Puppel (Foto: Robert Puppel)

Informationen zur Veranstaltung

Die Bühnenstars von morgen können Sie vielleicht schon heute auf Schloss Homburg erleben: Am 18. Februar gastieren die Preisträgerinnen und Preisträger der regionalen Vorausscheidung für „Jugend musiziert" im Oberbergischen Kreis zum Konzert in der Neuen Orangerie. Oberberg ist eine von insgesamt 160 Regionen Deutschlands, in denen der Wettbewerb an den Start geht.

Veranstaltet wird das Preisträgerkonzert gemeinsam vom Regionalausschuss Rhein-Berg/Oberberg und dem Kultur- und Museumsamt des Oberbergischen Kreises. Die Besucherinnen und Besucher erwartet Sie ein innovatives Konzerterlebnis, das von Mike Altwicker aus Wiehl moderiert wird. Dargeboten wird ein Programm in den Bereichen Konzertgitarre, Blasinstrumente solo oder mit Begleitung sowie Klaviermusik – sowohl vierhändig gespielt als auch in Begleitung eines Streichinstruments.

Im Anschluss an das Programm werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Oberberg persönlich geehrt. Überreicht werden die Urkunden und Preise von einem Vertreter der Kreissparkasse Köln. Diese hat den Wettbewerb auch in diesem Jahr wieder großzügig unterstützt.

„Jugend musiziert" ist der bedeutendste Nachwuchswettbewerb für klassische Musik in Deutschland. Seit 1963 wird er jährlich – stets unter der Schirmherrschaft des amtierenden Bundespräsidenten – ausgetragen. In den 54 Jahren seines Bestehens haben fast 500.000 Kinder und Jugendliche am Wettbewerb teilgenommen.

Informationen zum Regionalwettbewerb:
www.jugend-musiziert.org/regionalwettbewerbe/rheinbergoberberg.html

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Download Termin