Anti-Bias, Diversity und soziale Inklusion

Umgang mit Vorurteilen, Macht und Diskriminierung in Bildung und Erziehung

Datum und Uhrzeit

Donnerstag, 19.04.2018, 14:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Ort

Kommunales Integrationszentrum Oberbergischer Kreis
Raum: 3. Etage, Veranstaltungsraum
Schützenstraße 13
51643 Gummersbach

Vater mit Kindern
Vater mit Kindern (Foto: Fotolia - Jasmin Merdan)

Informationen zur Veranstaltung

Wie gehe ich mit Vorurteilen, Annahmen und Stereotypen von mir selbst und anderen um? Die Auseinandersetzung mit der eigenen Haltung ist eine der Kernfragen des Anti-Bias-Ansatzes (Bias=Voreingenommenheit). Dabei offenbart sich schnell die Macht der Vorurteile und Stereotypen und die Ohnmacht der Betroffenen - mit weitreichenden Folgen für die Entwicklung einzelner Menschen und unserer Gesellschaft.

Die Anwendung des Anti-Bias-Ansatzes lädt Sie zu einem Perspektivwechsel ein. Ziel dabei ist, un- oder halbbewusste Bildungsbarrieren zu erkennen, ihnen zu begegnen und sie weitmöglichst zu beseitigen sowie Konsequenzen für das pädagogische und bildungspoli-tische Handeln auf individueller, gesellschaftlicher und institutioneller Ebenen zu ziehen.

Der Workshop vermittelt Ihnen durch kurze fachliche Inputs und interaktive Übungen erste Anregungen für einen vorurteilsbewussten Umgang mit vielfältigen Potenzialen und Barrieren für die Bildungsarbeit.

Referent: Dr. Prasad Reddy, Ph.D. (Jhrg. 1966)

• Gründer und Inhaber des Zentrums für soziale Inklusion Mig-ration und Teilhabe/Centre for Social Inclusion Migration and Participation (ZSIMT) in Bonn
• geboren und aufgewachsen in Indien, hat seit 1998 seinen Lebensmittelpunkt in Deutschland
• promovierter Erziehungswissenschaftler
• zertifizierte Diversity Manager (nach ISO Standards – Grundig Akade-mie)/Interkultureller Coach und Trainer (IKUD) und Anti-Bias Trainer (Bildungsmi-nisterium Gauteng/Berlin)
• langjährige internationale Berufserfahrung
• Autor, Dozent und Lehrbeauftragter an der Universität Passau und Hochschule Rhein Waal
• Arbeitsschwerpunkte: transnationale Ansätze zur schulischen und außerschulischen politi-schen Jugend- und Erwachsenenbildung, Diversity Management im Non-Profit Bereich, Antidiskriminierung, Soziale Inklusion und Capability Förderung.

Mehr hier: www.zsimt.com/wir-über-uns/ 

Alter/Zielgruppe: ErzieherInnen und pädagogisches Fachpersonal

Weitere Informationen:

Diese Veranstaltung ist kostenlos. Für Getränke und einen kleinen Imbiss wird gesorgt.

Veranstalter

Kommunales Integrationszentrum Oberbergischer Kreis
Kommunales Integrationszentrum Oberbergischer Kreis

Anmeldung:

möglich ab: Montag, 22.01.2018
erforderlich bis: Donnerstag, 05.04.2018

Anmeldung bei:

Name: Frau Ries

E-Mail: komintvws@obk.de

Telefon: 02261 881242

Ansprechpartner/in:

Name: Frau Eidhoff

E-Mail: komint09@obk.de

Telefon: 02261 881248

Download Termin