Regionales Austauschforum für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit

Austauschforum für Ehrenamtliche im Oberbergischen Kreis

Datum und Uhrzeit

Mittwoch, 30.10.2019, 16:15 Uhr bis 21:00 Uhr

Ort

Ev. Gemeindezentrum
Schulstraße 2
51674 Wiehl

Gemeinsam Integration gestalten
Gemeinsam Integration gestalten (Foto: PHOTOMORPHIC PTE. LTD)

Informationen zur Veranstaltung

Ehrenamtliche sind oft über einen längeren Zeitraum in Kontakt mit geflüchteten Familien und erleben hautnah ihren Alltag. Besonders als Paten der Kinder im Vorschul-/ Schulalter sind sie wichtige Begleiter/innen und teilen mit ihnen Freude und Leid, schulischen Erfolg und Misserfolg. Nicht immer ist erkennbar, welche Auswirkungen die Fluchtgeschichte der Kinder auf Stimmung, Motivation und Lernerfolg hat. Wie äußern sich Traumatisierungen im Alltag und wie können wir als Begleitende damit umgehen, ohne uns selbst zu überfordern? Das Ziel ist es, dass betroffene Kinder innere und äußere Sicherheit erfahren können. Trotz ihrer aktuellen Einschränkungen können durch Verständnis der begleitenden Bezugspersonen das Leistungs- und Konzentrationsvermögen verbessert und Lernziele realistischer gesteckt werden. Wir beschäftigen uns auch mit dem Thema Schweigepflicht und den damit verbundenen Herausforderungen. Im Spannungsfeld zwischen Schweigepflicht der Begleitenden und den Möglichkeiten fachlicher Unterstützung der Kinder soll es auch darum gehen, welche hilfreichen Schritte im Netzwerk (Familie, Schule) möglich sind, die die Entwicklung der Kinder fördern und Begleitende entlasten. Dabei wird uns auch die Frage beschäftigen, wie unnötige Frusterfahrungen auf beiden Seiten vermieden werden können. In Teil 1 des Austauschforums steht uns Diplomsozialarbeiterin und Fachberaterin für Psychotraumatologie Heike Veit als Ansprechpartnerin zum Thema sowie für den Aus-tausch und für Fragen der Teilnehmenden zur Verfügung. Frau Veit arbeitet als Schulsozialarbeiterin in der Hauptschule Bergneustadt und in eigener Praxis (Veit&Veit Beratung) u.a. mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen. In Teil 2 wird es, wie bisher, mit fachlicher Begleitung von Frau Kutzschbach, Evangelische Beratungsstelle „Haus für Alle“ Waldbröl, Raum für das Thema Selbstfürsorge geben. Dabei kann es um das Schwerpunktthema gehen sowie auch um eigene Anliegen aus ihrer ehrenamtlichen Arbeit. Wir freuen uns mit Ihnen auf anregende Impulse und einen bereichernden Austausch.

Alter/Zielgruppe: Ehrenamtlich Tätige in der Flüchtlingsarbeit

Weitere Informationen:

Senden Sie bitte Ihre schriftliche Anmeldung bis zum 18.10.2019 an Frau Ries/ Sekretariat (E-Mail: komintvws@obk.de), gern zusammen mit Ihren konkreten Fragestellungen zum Thema. Diese werden wir an Frau Veit weiterleiten. Die Fragen im Vorfeld zu sondieren soll helfen, uns in der knapp bemessenen Zeit des Austauschforums dicht an Ihrem Bedarf zum Thema orientieren zu können. Diese Veranstaltung ist kostenlos. Für Getränke und einen Imbiss wird gesorgt.

Veranstalter

Kommunales Integrationszentrum Oberbergischer Kreis in Kooperation mit dem Ev. Kirchenkreis An der Agger
Kommunales Integrationszentrum Oberbergischer Kreis in Kooperation mit dem Ev. Kirchenkreis An der Agger

Anmeldung:

möglich ab: Sonntag, 01.09.2019
erforderlich bis: Freitag, 25.10.2019

Anmeldung bei:

Name: Frau Ries

E-Mail: komintvws@obk.de

Telefon: 02261 881242

Ansprechpartner/in:

Name: Sigrid Ritzmann-Striss

E-Mail: sigrid.ritzmann-striss@obk.de

Telefon: 02261 881247

Download Termin