Neuartiges Coronavirus (SARS-CoV-2)

Über die Navigation auf der linken Seite erhalten Sie Informationen zu
einzelnen Themen im Zusammenhang mit dem neuartigen Coronavirus.
 

Antworten auf häufig gestellte Fragen. (Foto: sdecoret - Fotolia)

 

____________________________________________________________________________________________

Corona-Ampel Oberbergischer Kreis

Die Corona-Ampel ist ein Überblick über die aktuell gültigen Regeln zur Vermeidung von Infektionen und ergibt sich aus der Coronaschutzverordnung NRW und der Allgemeinverfügung des OBK vom 14.02.2021. Darüber hinaus stellt das Land auf seiner Internetseite Informationen zu den Regeln während des aktuellen Lockdowns und den erweiterten Regelungen bis zum 07. März 2021 bereit.

VERBOTEN
  • Einzelhandel, der nicht zum täglichen Bedarf gehört
  • Partys und vergleichbare Feiern
  • Kultur- und Freizeitstätten
  • Gastronomie für den Verzehr vor Ort
  • körpernahe Dienstleistungen (ausgenommen sind medizinisch notwendige Behandlungen und Fußpflege- und Friseurdienstleistungen ab 01.03.2021)
  • Spielhallen, Spielbanken, Prostitutionsstätten und Bordelle
EINSCHRÄNKUNGEN
  • 1,5m Mindestabstand im öffentlichen Raum
  • Private und Öffentliche Treffen nur noch mit Angehörigen des eigenen Hausstandes und einer weiteren Person, inkl. der betreuungsbedürftigen Kinder
    Ausnahmen:
    • Wahrnehmung eines Sorge- und Umgangsrechts
    • Begleitung Sterbender
    • berufliche, dienstliche und ehrenamtliche Tätigkeiten bei denen ein Zusammenwirken mehrerer Personen zwingend erforderlich ist
  • Maskenpflicht
    • in Geschäften des täglichen Bedarfs (medizinische Maske)
    • in Arztpraxen und Krankenhäusern (medizinische Maske)
    • während Gottesdiensten und anderen Versammlungen zur Religionsausübung auch am Sitzplatz (medizinische Maske)
    • im ÖPNV (medizinische Maske)
    • Lehrer*innen in Schulen sowie Beschäftigte in Pflegeeinrichtungen (medizinische Maske)
    • in vollstationären Pflegeeinrichtungen FFP2-Masken (siehe Allgemeinverfügung vom 14.02.2021)
    • bei der gemeinsamen Nutzung von Fahrzeugen durch Personen aus verschiedenen Hausständen (siehe Allgemeinverfügung vom 14.02.2021
    • in Behörden + Unternehmen (außer am Arbeitsplatz bei 1,5 m Abstand)
    • bei einer Entfernung von weniger als 10 Metern vom Eingang von Einzelhandelsgeschäften und auf den zu dem Geschäft gehörenden Parkplätzen
    • in geschlossenen Räumen im öffentlichen Raum
  • Lehr- und Prüfungsbetrieb von Hochschulen und außerschulischen Bildungsangeboten auf Distanz
  • Testpflicht für Beschäftigte sowie für Besucher/innen von vollstationären Pflegeeinrichtungen (siehe Allgemeinverfügung vom 14.02.2021)
ERLAUBT
  • Einzelhandel für den täglichen Bedarf (Lebensmittel, Drogerien, Apotheken, usw.)
  • medizinisch notwendige Behandlungen bei zum Beispiel (Fach-)Ärzten, Physio-, Ergotherapeuten, Logopäden, Hörgeräteakustikern, Optikern oder orthopädischen Schuhmachern sowie Podologie/ Fußpflege unter strengen Hygieneauflagen
  • Präsenz- oder Wechselunterricht in Grundschulen, Förderschulen, Primärstufe und Abschlussklassen
  • Distanzunterricht in sonstigen Stufen
  • Kindertagesbetreuung in einem reduzierten Betreuungsumfang
  • Lieferung oder Abholung von Speisen für den Verzehr zu Hause
  • Abholung bestellter Waren durch Kunden des Einzelhandels
  • Freizeit- und Amateursportbetrieb auf Sportanlagen im Freien alleine, zu zweit oder mit dem Hausstand
  • umfassende Home-Office-Lösungen in Betrieben
  • Präsenzveranstaltungen zur Religionsausübung sind begrenzt auf eine Person pro 10 m² und auf eine Dauer von 45 Minuten (siehe Allgemeinverfügung vom 14.02.2021)

 

Für die Tabelle besteht kein Anspruch eines rechtlich bindenden Dokuments. Sie dient lediglich zur Übersichtlichkeit. Es handelt sich hierbei nicht um eine abschließende Aufzählung, den verbindlichen Wortlaut können Sie der Coronaschutzverordnung NRW und der Allgemeinverfügung des Oberbergischen Kreises entnehmen.

 

____________________________________________________________________________________________

Foto Titel "Der Corona-Knigge" für Jung und Alt

Die Hygiene Fachgesellschaften, die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) und die Gesellschaft für Hygiene, Umweltmedizin und Präventivmedizin (GHUP) haben den „Corona-Knigge“ herausgegeben. Er ist ein „Kleiner Leitfaden für Jung und Alt“ zur Hygiene in Zeiten der COVID-19-Pandemie. Er behandelt mit einfachen Worten die wichtigsten Regeln der Hygiene, die Grundlagen der Übertragung und des Virus, das Verhalten in und außer Haus, praktisch und alltagstauglich.

 

 

   



Letzte Änderung: 22. Februar 2021