Kinderbetreuung

Aktuelle Informationen zur Sonderregelung KiTas im Oberbergischen Kreis
Die Förderung von Kindern ist in allen Kindertageseinrichtungen (einschließlich Hort- und Spielgruppen), Kindertagespflegestellen und heilpädagogischen Kindertageseinrichtungen zur Verringerung von Infektionsrisiken bezogen auf das SARS-CoV-2-Virus nur im Rahmen eines eingeschränkten Pandemiebetriebs zugelassen (siehe Allgemeinverfügung vom 15.04.2021.)

Für den eingeschränkten Pandemiebetrieb gelten die Regelungen aus der offiziellen Information des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen vom 07. Januar 2021, welche bereits in dem Zeitraum vom 11. Januar 2021 bis 21. Februar 2021 gegolten haben.

 

Informationen für
- Eltern mit Kindern in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege
- Kindertagespflegepersonen
- Träger, Leitungen und Beschäftigte in Kindertageseinrichtungen
im Oberbergischen Kreis

 

Elternbeiträge

Im Zuständigkeitsbereich des Kreisjugendamtes wurden die Elternbeiträge für Kindertagesstätten und Kindertagespflegen sowie die OGS-Beiträge für die kreiseigenen Schulen bisher im April 2020, Mai 2020, Juni 2020, Juli 2020, Januar 2021, Februar 2021 und März 2021 ausgesetzt. Bereits gezahlte Beiträge wurden/werden mit dem jeweiligen Folgemonat verrechnet.

Das Kreisjugendamt ist zuständig für die Kommunen Bergneustadt, Engelskirchen, Hückeswagen, Lindlar, Marienheide, Morsbach, Nümbrecht, Reichshof und Waldbröl. In den Städten Gummersbach, Radevormwald, Wiehl und Wipperfürth bestehen eigene Jugendämter. Diese entscheiden eigenständig über die Aussetzung der Beiträge.

 

Weitere Informationen



Letzte Änderung: 16. April 2021