Jagd / verkehrsrechtliche Anordnung

Die Durchführung von Treib- und Drückjagden bei Beeinträchtigung des öffentlichen Straßenverkehrs ist gemäß § 45 der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) zu beantragen. Dem Antrag ist eine Veranstaltungserklärung beizufügen.

Nähere Informationen entnehmen Sie dem Merkblatt zur Durchführung von Treib- und Drückjagden.

Weitere Informationen

Hinweise und Empfehlungen für die Durchführung von Gesellschaftsjagden unter Corona-Bedingungen
Schreiben des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW vom 21.10.2020

 

Zurück zur Startseite "Anliegen A-Z"