Regionale Wohnraumbedarfsanalyse Oberbergischer Kreis

Für die zukünftige Entwicklung des Oberbergischen Kreises nimmt die Wohnbauentwicklung eine wichtige Rolle ein. Wichtig ist, dass es zukünftig für alle Bevölkerungsschichten und Nachfragegruppen einen Zugang zu attraktivem und bedarfsgerechtem Wohnraum gibt. Den Grundstein für diese Planung bildet eine Wohnraumbedarfsanlayse.

Die oberbergischen Sparkassen haben die Regionale Wohnraumbedarfsanalyse für den Oberbergischen Kreis 2017 beauftragt. Die Studie wurde von dem Forschungs- und Beratungsinstitut empirica AG durchgeführt und bei einem Pressegespräch am 13. November 2017 in der Sparkasse Gummersbach-Bergneustadt vorgestellt.

Empirica AG hat umfangreiche empirische Untersuchungen und Modellrechnungen zum Thema Wohn- und Wirtschaftsraum Oberberg durchgeführt und die Ergebnisse in einem umfassenden Bericht zusammengeführt.

Die Studie liefert einen wichtigen Beitrag für eine vorwärts gerichtete Entwicklung des Oberbergischen Kreises. Gegliedert in die Teilräume und Teilmärkte Nord, Mitte und Süd ist die Studie eine fundierte Standortbestimmung und zeigt in drei möglichen Szenarien zielführende Maßnahmen auf. Sie dient als Planungsgrundlage in den Bereichen Bauland- und Bestandsentwicklung für das kommende Jahrzehnt und gibt Handlungsempfehlungen.

Download

Ihr Ansprechpartnerin beim Oberbergischen Kreis

Viviane Stölting
Telefon 02261 88-6184
Fax 02261 88-972-6184
E-Mail viviane.stoelting@obk.de   
Zimmer 1.UG - O1-12

Servicezeiten

Anschrift der Dienststelle

Oberbergischer Kreis
Der Landrat
Amt für Planung, Mobilität und Regionale-Projekte
Moltkestraße 34
51643 Gummersbach



Letzte Änderung: 28. August 2018