Oberbergischer Dorftag

Voneinander lernen - miteinander gestalten

Gruppenfoto Oberbergischer Dorftag

In einem Impulsvortrag    stellte Dr. Ralf Kötter (Schwerte) am Beispiel der Region Eder und Elsofftal (Siegen-Wittgenstein) erfolgreiche Projekte zur Stärkung der Dörfer vor. Dabei wurde deutlich, dass ehrenamtliches Engagement und die Kooperation einer Vielzahl öffentlicher und privater Partner bei der Dorfentwicklung eine zentrale Rolle spielen.

Unter dem Leitgedanken „Voneinander lernen - miteinander gestalten" konnten sich die Dorfgemeinschaften auf dem Markt der Möglichkeiten präsentieren. Verschiedene Instituionen informierten über Unterstützungsangebote für Dörfer. Um konkrete Projekte zu entwickeln, nutzen die Dörfler das Angebot von drei Workshops vor Ort.

Infostände der Institutionen

Infostände der Dörfer

In der folgenden Aufzählung führt der erste Link auf eine Karte zur Lage des Dorfes, über den zweiten Link erreichen Sie die Internetseiten der Vereine.

Workshops

  • Dorfentwicklung für Einsteiger - spielerisch Dorf lernen
    Organisation von Vereinen und Dorfgemeinschaften, Motivation von Bürgerinnen und Bürgern
     
  • Dorfhaus, Dorfplatz & Co. - Maßnahmen der Dorfentwicklung
    Maßnahmen wie Dorfhaus und Dorfplatz wurden auf die Fördermöglichkeiten der Dorferneuerung 2019   und anderer Förderprogramme abgeklopft.
     
  • Artenvielfalt im Dorf
    Mögliche Maßnahmen im Dorf zum Erhalt und zur Förderung der tierischen und pflanzlichen Artenvielfalt

Fotos der Veranstaltung

Landrat Jochen Hagt
Landrat Jochen Hagt begrüßt die Gäste (Foto: OBK)

 

Dzernent Frank Herhaus
Kreisplanungsdezernent Frank Herhaus moderiert den Oberbergischen Dorftag(Foto: OBK)

 

Bürgemeister Ulrich Stücker, Wiehl
Bürgermeister Ulrich Stücker berichtet über die Wiehler Dorfprogramm (Foto: OBK)

 

Dr. Ralf Kötter
In einem Impulsvortrag stellte Dr. Ralf Kötter (Schwerte) am Beispiel der Region Eder
und Elsofftal (Siegen-Wittgenstein) erfolgreiche Projekte zur Stärkung der
Dörfer vor. (Foto: OBK)

 

Publikum Dorftag
Ein interessiertes Publikum hat am ersten Oberbergischen Dorftag teilgenommen.
(Foto: OBK)

 

Gruppenfoto Dorftag
Mit Engagement für die Dorfentwicklung im Oberbergischen Kreis (v.l.n.r.):
Referent Pfarrer Dr. Ralf Kötter; Silke Hund, Kreis- und Regionalentwicklung;
Sabine Bremen, Amt für Planung, Mobilität und Regionale-Projekte; stellvertr. Landrätin
Ursula Mahler; Landrat Jochen Hagt,Planungsdezernent Frank Herhaus;  Michael Tünker,
Amt für Planung, Mobilität und Regionale-Projekte; Kerstin Gipperich, Kreis- und 
Regionalentwicklung; Bürgermeister Ulrich Stücker, Wiehl; Christine Wosnitza,
Biologische Station Oberberg. (Foto: OBK)

 

Karte mit Stecknadeln in den Dörfern der Teilnehmenden
Aus vielen oberbergischen Dörfern kamen die Gäste des Oberbergischen Dorftags
 (Foto: OBK)

 

Infostand Benroth
Infostand Benroth (Foto: OBK)

 

Infostand Berghausen
Landrat Jochen Hagt (rechts) am Infostand Berghausen (Foto: OBK)

 

Infostand Hohkeppel
Infostand Hohkeppel (Foto: OBK)

 

Infostand Hülsenbusch
Infostand Hülsenbusch (Foto: OBK)

 

Infostand Lieberhausen
Infostand Lieberhausen (Foto: OBK)

 

Teilnehmende Oberwiehl
Sie beteiligten sich mit einem Infostand und sorgten für das leibliche Wohl:
das Team der Oberwiehler Dorfgemeinschaft (Foto: OBK)

 

Infostand Wiehler Bergdörfer
Infostand der "Wiehler Bergdörfer" Alferzahgen, Merkausen, Marienhagen, Pergenroth
(Foto: OBK)

 

Infostand Oberbergischer Kreis
Der Oberbergische Kreis informierte über: Heimatförderung des Landes NRW,
Unser Dorf hat Zukunft, Unterstützung des Ehrenamtes, Ehrenamtsinitiative Weitblick
(Foto: OBK)

 

Bezirksregierung Köln
Kerstin Grunewald, Bezirksregierung Köln, verweist im Gespräch mit Frank Herhaus,
Oberbergischer Kreis auf die Fördermöglichkeiten der Dorferneuerung 2019
(Foto: OBK)

 

Infostand Naturpark
Daniel Steinbrecher, Naturpark Bergisches Land, erläutert die Schulung
Zukunftswerkstatt Dorf (Foto: OBK)

 

LEADER-Regionalmanagements
Céline Zahn, LEADER-Region Bergisches Wasserland und Christine Weitkemper,
LEADER-Region Oberberg: 1000 Dörfer - eine Zukunft, werben für das
LEADER-Förderprogramm (Foto: OBK)

 

NRW-Stiftung und Biologische Station Oberberg
Jutta Krumm, Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat und Kulturpflege und
Christine Wosnitza, Biologische Station Oberberg stellen ihre Unterstützungsangebote
vor. (Foto: OBK)

 

Workshop 1
Workshop Dorfhaus, Dorfplatz & Co. - Maßnahmen der Dorfentwicklung (Foto: OBK)

 

Workshop Dorferneuerung Ergebnis 1
Ergebnis des Workshops 1 Dorfhaus, Dorfplatz & Co. - Maßnahmen derDorfentwicklung, zum Vergrößern Bild anklicken (Foto: OBK)

 

Workshop Dorferneuerung Ergebnis 2
Ergebnis des Workshops 2 Dorfhaus, Dorfplatz & Co. - Maßnahmen derDorfentwicklung, zum Vergrößern Bild anklicken (Foto: OBK)

 

Workshop 2
Workshop Dorfentwicklung für Einsteiger - spielerisch Dorf lernen (Foto: OBK)

 

Workshop Dorfentwicklung Ergebnis
Ergebnis des Workshops Dorfentwicklung für Einsteiger - spielerisch Dorf lernen,zum Vergrößern Bild anklicken (Foto: OBK)

 

Workshop Ökologie im Dorf
Workshop Artenvielfalt im Dorf (Foto: OBK)

 

Team Dorftag
Organisationsteam Dorftag: Silke Hund, Kerstin Gipperich und Michael Tünker;
Oberbergischer Kreis (Foto: OBK)

 

Kontakt

Dorfentwicklung
Kerstin Gipperich
Telefon 02261 88-6832  
Telefax 02261 88-972-6832
E-Mail kerstin.gipperich@obk.de

Oberbergischer Dorftag
Michael Tünker
Telefon 02261 88-6179
Telefax 02261 88-972-6179
E-Mail michael.tuenker@obk.de
www.obk.de/dorftag

Unser Dorf hat Zukunft
Sabine Bremen
Telefon 02261 88-6170
Telefax 02261 88-972-6170
E-Mail sabine.bremen@obk.de

Oberbergischer Kreis
Der Landrat
Moltkestraße 34
51643 Gummersbach



Letzte Änderung: 16. April 2019