Amt 51 - Kreisjugendamt

Logo Ämter der KreisverwaltungÄmter der Kreisverwaltung

 

Logo Oberbergischer Kreis, Der Landrat, JugendamtKreisjugendamt 
 

Unsere Aufgaben

Das Kreisjugendamt bietet Hilfen nach dem Kinder- und Jugendhifegesetz (SGB VIII) an oder vermittelt diese.

Das Aufgabenspektrum umfasst die Organisation einer qualitätsvollen Kinderbetreuung, die Erziehungsberatung und den Schutz des Kindeswohls bis hin zur Förderung von Angeboten für Jugendliche.

  • Frühe Hilfen
    Für einen guten Start ins Familienleben informieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreisjugendamtes Familien über Unterstützungs- und Beratungsangebote der Jugendhilfe.
     
  • Kindertagesbetreuung
    • Ausbau bedarfsorientierter Betreuungsangebote in Tagespflege und Tageseinrichtungen
    • finanzielle Förderung von Trägern
    • Fortbildung pädagogischer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
    • Beratung und Unterstützung von Trägern, Fachpersonal und Eltern in Kindergartenangelegenheiten
       
  • Erziehungsberatung
    Das Kreisjugendamt bietet fachliche Hilfen an, zu Fragen oder Problemen in der Erziehung, der Entwicklung ihrer Kinder und Jugendlichen oder im familiären Zusammenleben.
     
  • Amtsvormundschaften, Beistandschaften
    • Führung von gesetzlichen und gerichtlich bestellten Vormundschaften für Minderjährige
    • Klärung in Vaterschaftsfragen
    • Berechnung und Durchsetzung von Unterhaltsansprüchen Minderjähriger
    • Beratung junger Erwachsener in Unterhaltsfragen
       
  • Unterhaltsvorschuss
    Gewährung von Unterhaltsvorschuss an Alleinerziehende
     
  • Sozialpädagogische Aufgaben - Allgemeiner Sozialer Dienst (ASD) - 
    • Vermittlung in familiären Konfliktsituationen
    • Beratung bei Erziehungsproblemen sowie familienrechtlichen Konflikten
    • Trennungs- und Scheidungsberatung
    • Information zu und Vermittlung von Hilfen zur Erziehung
    • Mitwirkung im familiengerichtlichen Verfahren
    • Kinderschutz 
       
  • Jugendgerichtshilfe
    Das Kreisjugendamt übernimmt eine Mittlerfunktion zwischen Jugendgericht und den Jugendlichen.
     
  • Pflegekinderdienst 
  • Ambulante Familienhilfe
    Die Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH) richtet sich als ambulante Hilfeform direkt an die Familie.
     
  • Kinder- und Jugendarbeit, Kinder- und Jugendschutz
    Förderung von Offener Kinder- und Jugendarbeit und Jugendverbandsarbeit
     
  • Adoptionsvermittlungsstelle
    Vorbereitung, Beratung und Unterstützung von und bei Adoptionen 
      
  • Betreuungsstelle
    Bürgerinformation und Unterstützung der Gerichte zur Frage der rechtlichen Vertretung für Erwachsene
     
  • Psychologische Beratungsstelle
    • Erziehungs- und Familienberatungsstelle
    • Unterstützung von Eltern, Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bei der Klärung und Bewältigung von persönlichen und familienbezogenen Problemen
       

Anliegen, für die Sie fachkundige Beratung und Entscheidungen erhalten

Unsere Ziele für Sie

  • Kinder stark machen, dafür sorgen, dass sie ihre Fähigkeiten und Talente entfalten können und gesund aufwachsen
  • Jugendliche dabei unterstützen, dass sie ihren Weg selbstbewusst und selbständig gehen können
  • Familien begleiten und beraten, damit das Familienleben glückt
  • die Umwelt familienfreundlich gestalten
     

Unsere Leistungen in Zahlen

Das Kreisjugendamt nimmt in seinem Zuständigkeitsbereich die Aufgaben des öffentlichen Trägers der Jugendhilfe für insgesamt ca. 160 000 Einwohner in neun Städten und Gemeinden wahr. Dies sind die Kommunen Bergneustadt, Engelskirchen, Hückeswagen, Lindlar, Marienheide, Morsbach, Nümbrecht, Reichshof und Waldbröl.

Die Psychologische Beratungsstelle, die Betreuungsstelle, die Adoptionsvermittlungsstelle und das Sportamt stehen darüber hinaus allen Städten und Gemeinden im Oberbergischen Kreis zur Verfügung.

Das Kreisjugendamt ist zuständig für 82 Kindertageseinrichtungen mit 4 692 Plätzen, 21 Familienzentren. Darüber hinaus werden 72 OGS-Gruppen (Offene Ganztagsschulen) gefördert.

Die Hilfen zur Erziehung werden zur Zeit von ca. 1 200 Familien, in speziell auf den Einzelfall zugeschnittenen Maßnahmen, in Anspruch genommen.

Durch Unterhaltsvorschussleistungen werden ca. 750 Kinder von Alleinerziehenden unterstützt.

Das Kreisjugendamt übernimmt die Unterhaltsdurchsetzung im Rahmen von Beistandschaften für ca. 1 300 Kinder und führt für rund 200 Kinder eine Amtsvormundschaft.
 

Einbindung in die Verwaltung

Das Kreisjugendamt (Amt 51) ist eines von vier Ämtern des Dezernates III. Diesem Dezernat sind außerdem das Amt für Schule und Bildung, das Amt für Soziale Angelegenheiten und das Gesundheitsamt zugeordnet.

Im Kreisjugendamt sind 110 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Beratung, Förderung und Unterstützung für Kinder, Jugendliche, Eltern und junge Erwachsene tätig.

 

Nähere Angaben

Amtsleitung
Portrait Heinz Thelen

​Heinz Thelen
Amtsleiter Kreisjugendamt
Anschrift
Am Wiedenhof 5
51643 Gummersbach
 
1. Obergeschoss, Zimmer OG-03
Kontaktaufnahme während der Servicezeiten
Telefon
02261 88-5101
Fax
02261 88-5100
E-Mail
Dienststellen

 

  • Tagesmütternetz Oberberg e.V.
    Telefon 02261 88-6886
    E-Mail info@tagesmuetternetz.de
    www.tagesmuetternetz.de
     
  • Betreuungsstelle
    Am Wiedenhof 9
    51643 Gummersbach
    Telefon 02261 88-5108
    Fax 02261 88-5199
    E-Mail betreuungsstelle@obk.de
    • Servicezeiten
      Montag - Freitag 08:00 - 12:00 Uhr
      Montag - Mittwoch 13:00 - 16:00 Uhr
      Donnerstag 13:00 - 17:30 Uhr
       
  • Psychologische Beratungsstelle
    Im Baumhof 5
    51643 Gummersbach
    Telefon 02261 88-5710 und 88-5711
    Fax 02261 88-5713
    E-Mail pbs@obk.de
    • Servicezeiten
      Beratungen erfolgen nach vorheriger terminlicher Vereinbarung.
      Montag - Donnerstag 08:00 - 12:30 Uhr und 13:30 - 16:30 Uhr
      Freitag 08:00 - 12:00 Uhr
Info-Flyer Kreisjugendamt - Amt 51Info-Flyer  PDF-Logo
Internet

BetreuungsstelleBetreuungsstelle

Psychologische BeratungsstellePsychologische Beratungsstelle 
 

Anliegen
Logo BIS Bürger Informations System
 
Über das Bürger Informations System - BIS - 
gelangen Sie zu Detailinformationen von Anliegen und Stichworten, für die dieses Amt zuständig ist.
 
Im BIS finden Sie auch das alphabetische Telefonverzeichnis der Kreisverwaltung.
 

 



Letzte Änderung: 28. Juni 2016